Institute for Project Defaults

KIT Wissen

Nationales Cyber-Abwehrzentrum beim Bundesinnenministerium eröffnet

Aktuell: Radio KIT Wissen

am 11. und 12. August 2011

Moderation: Sebastian Ottowitz

 

Cyberwar

Die chinesische Regierung steht unter dem Verdacht, seit 2006 virtuelle Spionageangriffe gegen 72 Regierungen, Organisationen und Unternehmen unternommen zu haben. Darunter die Vereinten Nationen und die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA. Ganz abgesehen von der systematischen Sabotage aller Internetseiten, die für ein unabhängiges Tibet eintreten.

2007 mobilisierte Russland ein ganzes Hackerteam gegen das politisch widerspenstige Estland.

Durch den Computerwurm Stuxnet, hinter dem nach allen Indizien Israel und die USA stehen, wurde das iranische Atombombenprogramm um Jahre zurückgeworfen.

Im Cyberspace ist ein regelrechter Krieg ausgebrochen. 250.000 Angriffe pro Stunde verzeichnet die US-Behörde für Internetsicherheit. Erleben wir eine "Militarisierung" des Internets? Müssen Staaten in Zukunft damit rechnen, dass ihre Energieversorgung und Verkehrsinfrastruktur über das weltweite Netz lahmgelegt werden?

IT-Sicherheitsexperte Prof. Jörn Müller-Quade, Leiter des Instituts für Kryptographie und Sicherheit, warnt davor, einfach jeden Rechner ans Netz zu hängen.

 

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Eco-Bergab

Bei Talfahrten wird der Katalysator kalt. Fällt die Temperatur unter 300 Grad pusten Katalysatoren die Abgase mehr oder weniger ungefiltert in die Umwelt. Ein Umstand, der den großen Automobilherstellern seit langem bekannt ist.

Dass es jetzt einem Zweierteam von KIT Maschinebaustudenten gelang, eine genial einfache Abhilfe für dieses Problem zu entwickeln, überrascht nicht nur die Entwicklungsingenieure bei Daimler und Audi.

Die zündende Idee kam Michael Hörig und Norman Nagel mitten in einer Vorlesung. In einem Jahr rastlosen Forschens und Ausprobierens in der heimischen Garage schafften sie schließlich den Weg bis zur Patentanmeldung. Dass sie da so manches Mal den Mut zu verlieren drohten, vertrauten sie der KIT Radioreporterin Judith Böseke an.

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Ticker (Kornelius Sücker)

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

OLED - Organische Leuchtdioden

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

(Text: Stefan Fuchs)