Institute for Project Defaults

Textüberschrift 222

Rauschendes Fest rund um die Zukunft des Automobils (Bild: Gabi Zachmann, KIT)

am 7. und 8. Juli 2011

Moderation: Eva Zovko

 

Begegnungen mit der Zukunft

 

Die Zukunft nähert sich üblicherweise in Trippelschritten. Nur sehr selten markiert ein Paukenschlag ihren Auftritt. 25.000 Besucherinnen und Besucher konnten am vergangenen Samstag einen Blick in jene Zukunftswerkstätten werfen, in denen sich bereits abzeichnet, was eines Tages den Alltag unserer ultra-mobilisierten Gesellschaft ausmachen wird. Zum runden Geburtstag des Automobils präsentierte der Tag der offenen Tür des KIT auf dem brandneuen Campus Ost ein rauschendes Fest rund um eine Technologie, die auch nach 125 Jahren nichts von ihrer Faszination verloren hat. KIT-Reporterin Anna Becker hat sich ins bunte Gewühl gestürzt.

 

Auf den Punkt

Wissenschaftskommunikation der unterhaltsamen Art beschäftigt uns regelmäßig auf Radio KIT. „Science Slam“ heißt der Virus, der sich von den britischen Inseln aus rasant in Kontinentaleuropa ausbreitet. Das ist einer jener rhetorischen Wettbewerbe, für die das Vereinigte Königreich schon immer berühmt war. In diesem Fall geht es darum, komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge in Rekordzeit auf den Punkt zu bringen. KIT Reporter Thomas Simon hat Champions besucht und beantwortet die brennende Frage: „Wie gewinne ich einen Science Slam? Den Vortrag von Science-Slam-Sieger Henning Beck aus Ulm "Speed up your mind" gibt es schon jetzt hier in voller Länge. Der dritte Science Slam in Karlsruhe steht dann im Oktober an. Der Organisator Falko Brinkmann sucht noch Karlsruher, die Lust haben, Henning als Sieger abzulösen. Mehr Infos unter http://www.scienceslam.de/karlsruhe/

Speed up your mind! Wie das Gehirn Gedanken auf Geschwindigkeit bringt

Beitrag herunterladen

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

 

Generation Board

In Schnee, Wasser oder auf Asphalt: das Brett ist zu einem Symbol für das Lebensgefühl geworden. Im Adrenalinrausch mit dem Brett zur Einheit werden, immer in Bewegung, scheinbar unüberwindliche Hindernisse mit der Leichtigkeit überlegener Körperbeherrschung nehmen, auch in extremen Lagen immer im Gleichgewicht. Speed und Radikalität eben. „Skate and Destroy“ heißt die Devise. Für Sebastian Gelfart ist das surfende Brett Selbsterfahrung pur, - ganz gleich auf welcher Unterlage. Der Sportstudent hat einen Lehrfilm zum Snowboarden gedreht. Im Radio KIT Studio erzählt er von seiner ganz großen Leidenschaft.

 

Bologna und kein Ende

Heike Schmoll ist FAZ Redakteurin im Ressort Bildungspolitik. Mit der SWR Moderatorin Manuela Reichart hat sie sich über die Bologna Reform unterhalten. Grundtenor: eine Reform die eigentlich Mobilität fördern sollte endet in kläglichem Provinzialismus. Das muss man einfach hören.

 

Spam Sucks

In unserer Gründerserie präsentiert Radio KIT Reporterin Anne Pöhler diesmal den Informatik-Absolventen Tobias Knecht. Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Flut der Spams Einhalt zu gebieten, die unseren Mailverkehr verstopft. „Abusix“ bekämpft mit ungewöhnlichen Methoden alle Arten des Computer-Missbrauchs. Neugierig? Hier ist der Link zur Webseite der unerschrockenen Spam-Buster: www.abusix.org

(Text: Stefan Fuchs)