Institute for Project Defaults

Textüberschrift 208

Alexander von Humboldt – Wissenschaftliche Exzellenz & Weltoffenheit (Bild: Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz)

am 23. und 24. Juni 2011

Moderation: Catharin Reinmuth

In der Tradition des Aufklärers

Dem imposanten Lebenswerk des großen Aufklärers und Naturforschers fühlen sich die Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung verpflichtet. Ein hoher Anspruch an die eigene wissenschaftliche Leistung und die Bereitschaft, sich auf fremde Kulturen und Lebensweisen einzulassen verbindet die Humboldtianer. Rund um den Globus ist so eine große Familie entstanden. Radio KIT Reporter Sebastian Ottowitz lässt sich vom Sprecher der Regionalgruppe Prof. Dirk Wentzel erklären, was dran ist am besonderen „Geist“ der Nachfolger Alexander von Humboldts.

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

 

Nach Fukushima

Japan und seine dreifache Katastrophe waren am 9. Juni erneut zentrales Thema auf dem Campus des KIT. Auf Initiative des Studienzentrums für Sehgeschädigte, das seit Jahren enge Verbindungen mit japanischen Universitäten unterhält, versuchte man sich literarisch und musikalisch mit dem traumatischen Geschehen auseinanderzusetzen. Zwei Studierende des KIT, die während der Ereignisse in Tokio weilten, berichteten anschaulich von ihren Erfahrungen vor Ort.

Für Deutschland bedeutet Fukushima den wohl tiefsten Einschnitt in seiner jüngeren Technologiegeschichte. Als erste Industrienation weltweit setzt es zu 100% auf erneuerbare Energien. Auch forschungspolitisch ein keineswegs einfacher Weg mit noch vielen Unwägbarkeiten, wie Reporterin Isabel Heine vom KIT-Präsidiumsmitglied Prof. Peter Fritz erfuhr.

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

 

Kinder ohne Chancen

Trotz Bildungspaket und Förderprogrammen gibt es sie immer häufiger: Kinder, die im Schulsystem auf der Strecke bleiben, die von Anfang an auf der Verliererseite landen in der verschärften Konkurrenz, die in unserem Bildungssystem Einzug gehalten hat. Meist kommen sie aus bildungsfernen Elternhäusern oder leben in Kinderheimen oder sozialen Einrichtungen.

Seit 2004 leistet die in Mannheim gegründete Studenteninitiative e.V. hier Nothilfe. Jedes Kind hat einen Anspruch auf Nachhilfe, das haben sich die Studierenden des Vereins auf die Fahnen geschrieben, schließlich gehen durch das Versagen des Schulsystems unschätzbare Potentiale unwiederbringlich verloren. Radio KIT-Reporter Kornelius Sücker hat mit zwei Alumni des KIT gesprochen, die sich dieser Aufgabe mit Leidenschaft verschrieben haben.

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

 

Bologna und kein Ende

Heike Schmoll ist FAZ-Redakteurin im Ressort Bildungspolitik. Mit der SWR-Moderatorin Manuela Reichart hat sie sich über die Bologna-Reform unterhalten. Grundtenor: Eine Reform, die eigentlich Mobilität fördern sollte, endet in kläglichem Provinzialismus. Das muss man hören.

 

Sommer

Noch machen sich die lauen Sommernächte rar. Dafür gibt’s Feste allenthalben. Radio KIT-Reporter Thomas Simon hat einige besucht und präsentiert den ultimativen Festkalender für den Rest des Sommers.

 

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Ansonsten…

Ansonsten geht es in der Radio KIT Campus-Sendung zu Fronleichnam noch um technophile Kinder, um den Kampf gegen Studienabbrecher und ums Internet. Und natürlich gibt es eine neue Ausgabe unserer beliebten Reihe „Abenteuer Gründung“.

HelloKITty

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Abenteuer Gründung Folge 4

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Kalender (Isabel Heine)

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Das MINToring Programm (Carmen Belaschk)

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

Der TeClub Karlsruhe (Viola Reiß)

Um die Beiträge zu hören, muss Flash installiert sein.

(Text: Stefan Fuchs)

Musikauswahl der Sendung als PDF herunterladen