Institute for Project Defaults

KIT Campus

17. und 18. Februar 2011

Moderation: Anna Pöhler

Alles dreht sich ums Theater in der letzten Februarausgabe von Radio KIT Campus.

Da gibt es welche, die wollen nur zuschauen und dann gibt es wieder andere, die träumen schon lange davon, mal endlich auf einer Bühne vor Publikum zu stehen. Wenn beide zusammenkommen, nennt sich das „Open Stage“ und ist für jede Menge Überraschungen gut.

Immer am ersten Samstag im Monat gibt es Open Stage im Karlsruher KOHI e. V., das sich als Plattform für alle möglichen Idee und Projekte versteht. Unsere Radio KIT-Reporterin Viola Reiß hat sich Anfang Februar angesehen, die Praxis aussieht.

Ausverkauft ist das Karlsruher Spuktheater schon seit Wochen. Da trifft es sich gut, dass es Radio KIT-Anchorwoman Anna Pöhler gelungen ist, eine der letzten Eintrittskarten zu ergattern. So kann sie direkt von der stockdüsteren Bühne berichten, was bei diesem „Spiel mit den Grenzen der Vernunft“ so alles passieren kann.

Mehr als 2000 Tutorinnen und Tutoren werden jedes Jahr am KIT ausgebildet. Ohne diese „Heinzelmännchen der Lehre“ geht nichts an einer Hochschule, die sich die individuelle Betreuung ihrer Studierenden auf die Fahnen geschrieben hat. Radio KIT-Journalistin Judith Böseke hat beim House of Competence (HOC) des KIT nachgefragt, welchen Härtetest man denn nun bestehen muss, will man andere Studierende unter seine Fittiche zu nehmen. Auch da sind schauspielerische Fähigkeiten unentbehrlich.

Playlist herunterladen