Radio KIT

KIT Wissen vom 08. August 2013

mit Maria Pokorny

Der Traum vom künstlichen Menschen (Bild: Terry McCombs)

Science & Fiction

Wie Hollywood der Wissenschaft hilft

Wissenschaft ohne Träume gibt es nicht. Da sind die ganz individuellen Träume des Wissenschaftlers, die ihn manchmal schon seit seinen Kindertagen begleiten. Da sind die kollektiven Träume einer Gesellschaft, die von Rettung bringenden Superhelden und Reisen in ferne Galaxien träumen. Aus Träumen ist die Libido gestrickt, die das Forschen antreibt. Der Robotik-Experte Prof. Tamin Asfour ist bekennender Fan von Science Fiction Filmen. Die Geschöpfe der Traumfabrik Hollywood sind eine seiner Inspirationsquellen. Die andere ist die Natur selbst. Sie einzuholen oder gar zu übertreffen ist ein Traum, den die Wissenschaft bisher vergeblich träumte.

Beitrag von Stefan Fuchs

 

Weingenuss ohne Gift

Warum manche Reben gegen Mehltau immun sind

Der falsche Mehltau ist der Hauptschädling bei den in Deutschland angebauten Weinsorten. Deswegen müssen auch Öko-Winzer verstärkt zur Giftwaffe greifen. Jetzt hat man am botanischen Institut des KIT herausgefunden, dass es wilde Rebenarten gibt, die gegen diese gefürchtete Krankheit immun sind. Bisher wurden diese aber nicht genutzt, weil der daraus gewonnene Wein nicht genießbar ist. Hier wollen die Wissenschaftler ansetzen und das Genmaterial der wilden Rebsorten mit dem der Kulturreben kreuzen. Zunächst muss man aber den genetischen Ursachen der Mehltau-Immunität auf die Schliche kommen.

Beitrag von Judith Böseke