Home  | Impressum | Sitemap | KIT
Livestream

Radio KIT hören

 

UKW 104.8

 

 

Gefördert durch

LFK

SHR-

Unsere Partner

Internet-Hochschulradio Baden-Württemberg (IHR)

HfM Karlsruhe

Der Junge Kulturkanal

ZAK

KITSC Gequos

Horads

Mephisto

Aktuelles

Flyer

Flyer

Der Radio KIT Flyer!
Hier herunterladen!

Social Media

Radio KIT bei Facebbok

Besuchen Sie Radio KIT auf Facebook!

KIT Start

Radio KIT bei Facebbok

Infothek für internationale Studierende

KIT Campus vom 29. Oktober

mit Joshua Bayless

Die ganze Sendung zum Nachhören:

Download | Abspielen

 

Das einzelne Flüchtlingsschicksal sichtbar machen, das haben sich zehn Studierende der Enactus Hochschulgruppe in Karlsruhe vorgenommen (Bild: Lisa Hess)

Leben am Nullpunkt

Enactus-Bildband zur Flüchtlingskrise

In diesem Herbst wird die Flüchtlingskrise in ihrem ganzen Ausmaß sichtbar. Das Schicksal der Vielen, die alles zurücklassen, ihr Leben anderswo vom Punkt Null wieder beginnen müssen, ist zum Ausdruck des Zustands unserer Welt geworden. In Karlsruhe gibt es inzwischen neben der Erstaufnahmestelle in der Oststadt zwei Notunterkünfte am Campus Ost und am Campus Nord. Um die Menschen nicht nur materiell zu versorgen, gibt es dort Teestuben, Sportangebote und Kinderbetreuung. Was aber bewegt die Menschen tief in ihrem Inneren, die vom Trauma des Verlustes der Heimat geprägt sind? Antworten kann nur finden, wer sich ganz konkret mit jedem Einzelschicksal beschäftigt. Deshalb haben zehn Mitglieder der Hochschulgruppe „Enactus“, in der sich vor allem Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens engagieren, begonnen, die Geschichten dieser Menschen aufzuschreiben. Die Karlsruher Fotografin Lisa Hess wird die Fotos zum geplanten Bildband beisteuern. Ziel des Projektes ist es, bestehende Vorurteile abzubauen und die oftmals unerträglich grausamen individuellen Schicksale sichtbar zu machen, die hinter dem abstrakten Begriff des Flüchtlings stehen. Radio KIT Reporterin Jennifer Warzecha hat mit dem Projektleiter Leopold Spenner gesprochen.

Interview von Jennifer Warzecha

Download | Abspielen

 

 

 

Formenspiel

Stararchitekt Jürgen Mayer H. im Gespräch mit Radio KIT

Der Begriff „Spiel“ umfasst zahlreiche Bedeutungsspielräume. Das Spiel kann Kinder dazu animieren, Neues zu begreifen oder im wörtlichen Sinn zu ergreifen. Mit Strategiespielen analysieren Unternehmensmitarbeiter Geschäftskonzepte und identifizieren Fehlstellen. Um einen Überblick über die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von Spielen zu geben, lud das Cyberforum Interessierte zur Spiele-Konferenz „bizplay“ ein. Star des Auftakttages war der Architekt Jürgen Mayer H. aus Berlin. Er hat den Pavillon zum 300. Stadtgeburtstag entworfen. Radio KIT Reporterin Jennifer Warzecha hat ihn zur Rolle des Formenspiels in der Architektonik des Raumes befragt.

Interview von Jennifer Warzecha

Download | Abspielen

 

 

 

Programmierende Mädchen

Science Camp Informatik

Immer noch interessieren sich zu wenig junge Frauen für ein Studium der Informatik. Um dem entgegenzuwirken, fand in diesem Sommer das Science Camp Informatik statt. Es stand unter dem Motto "Make-App for Girls" und hatte 14 bis 16 Jahre alte Schülerinnen ohne Informatik-Vorkenntnisse als Zielgruppe und wollte mit gängigen Vorurteilen aufräumen. Programmieren können nämlich nicht nur Jungs! Informatik ist bunt, kreativ und macht unglaublich Spaß. Der 5-tägige Workshop wurde von der Fachschaft Informatik und dem Zentrum Mediales Lernen organisiert. Radio KIT Reporter Johannes Bechberger hat mit Chau Nguyen, einer der Initiatorinnen des Science Camps, gesprochen.

Interview von Johannes Bechberger

Download | Abspielen

 

 

Anfang gut, alles gut!

Radio KIT Campus-Umfrage zum Semesterstart

Das Wintersemester 2015-16 nimmt Fahrt auf. Radio KIT Reporterin Maria Varlamova hat sich auf den Weg gemacht, die Stimmung in dieser Anfangszeit auf dem Campus einzufangen. Sie hat sich dabei vor allem die Erstis vors Mikrofon geholt.

Beitrag von Maria Varlamova

Download | Abspielen