Home  | Impressum | Sitemap | KIT
Livestream

Radio KIT hören

 

UKW 104.8

 

 

Gefördert durch

LFK

SHR-

Unsere Partner

Internet-Hochschulradio Baden-Württemberg (IHR)

HfM Karlsruhe

Der Junge Kulturkanal

ZAK

KITSC Gequos

Horads

Mephisto

Aktuelles

Flyer

Flyer

Der Radio KIT Flyer!
Hier herunterladen!

Social Media

Radio KIT bei Facebbok

Besuchen Sie Radio KIT auf Facebook!

KIT Start

Radio KIT bei Facebbok

Infothek für internationale Studierende

KIT Campus vom 13. März

mit Frank Winkler

Julia Engelmann beim Poetry Slam 2013 (Bild: Campus TV Bielefeld)

„Eines Tages werden wir alt sein“

Generation der Konjunktive

Eine Zeile aus dem „Reckoning Song“ des israelischen Folk-Rock-Sängers Asaf Avidan hat sich die Bielefelder Psychologie-Studentin Julia Engelmann als Leitmotiv ihres Poetry Slams im Sommer vergangenen Jahres ausgesucht. Mit 5 Millionen sechshunderttausend Klicks ist das Video ihres Auftritts inzwischen zu einem medialen Selbstläufer im Netz geworden. Tatsächlich trifft ihr Text millimetergenau das Lebensgefühl der Bachelor-Master-Generation: „Ich denke zu viel nach, ich warte zu viel ab, ich nehm mir zu viel vor und ich mach davon zu wenig. Ich halte mich zurück, ich zweifle alles an, ich würde gern so viel sagen, aber bleibe meistens still, ich würde gern so vieles tun, meine Liste ist so lang, ich werde eh nicht alles schaffen, also fang ich gar nicht an.“ Julia Engelmanns Text ist der authentische Ausdruck einer Generation, die am Überangebot der Möglichkeiten leidet und der der Mut fehlt mal wirklich alles auf eine Karte zu setzen: „Unser Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft uns auf! Eines Tages werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können und die Geschichten, die wir dann erzählen werden, werden traurige Konjunktive sein“. Das geht unter die Haut, das muss man einfach gehört haben.

Beitrag von Julia Engelmann

Download | Abspielen

 

 

 

Tafel unter dem Altar

Erste Karlsruher Vesperkirche

Mitten in der kalten Jahreszeit haben sich in der Johanneskirche am Werderplatz mehr als 300 Karlsruher und Karlsruherinnen vier Wochen lang ehrenamtlich für Obdachlose und ganz allgemein für einsame und hilfesuchende Menschen engagiert. Zu einem symbolischen Preis von einem Euro gab es vom 9. Januar bis zum 12. Februar für alle ein warmes Mittagessen und ein Vesperpaket. Neben dem Essen wurden Sozialberatungen, kostenlose Friseurbesuche und selbst eine tierärztliche Betreuung für Haustiere angeboten.

Beitrag von Jennifer Warzecha

Download | Abspielen

 

 

 

Futurissimo

Radio KIT Buchtipp für den März

Marcel Langer, Student der Physik und Redaktionsmitglied bei KIT, ist Science Fiction Aficionado. Nach dem Buch gefragt, das ihm im Augenblick durch seine schlaflosen Nächte hilft, fällt ihm ein Band mit Kurzgeschichten ein: Twenty-First Century Science Fiction, 34 atemberaubende Geschichten aus einer Zukunft im Quadrat, herausgegeben von David G. Hartwell und Patrick Nielsen Hayden. Sein Favorit, „Algorithms For Love“ von Ken Liu.

Beitrag von Britta Hagemann

Download | Abspielen